Wissenswertes

 

Eingewöhnungsphase

 

Die Eingewöhnung muss individuell auf den Charakter des Kindes abgestimmt werden. Die Begleitung durch die Eltern bietet dem Kind dabei die nötige Sicherheit. Diese Phase wird je nach Bedarf des Kindes ca. 2- 3 Wochen dauern.

 

Was passiert im Krankheitsfall?

 

Gerade Kleinkinder erkranken häufig. Damit sie schnellstmöglich wieder gesund werden und andere Kinder nicht anstecken, müssen kranke Kinder zu Hause bleiben. Erst wenn sie einen Tag fieberfrei sind, dürfen sie wieder kommen, bei ansteckenden Kinderkrankheiten ist zudem ein vom Arzt ausgestelltes Attest über die Ansteckungsfreiheit des Kindes vorzulegen.

 

Gesunde Ernährung

 

Ich lege großen Wert auf das Heranführen an eine gesunde und ausgewogene Ernährung. Dazu biete ich den Kindern täglich Obst und Gemüse als begleitender Snack an. Während der Betreuungszeit biete ich folgende Mahlzeiten an: Frühstück, Mittagessen und Zwischenmahlzeiten. Alle Nahrungsmittel wie Nudeln, Kartoffeln, Reis, Fleisch, Obst, Gemüse usw. beziehe ich möglichst aus biologischem Anbau oder je nach Saison aus dem eigenen Garten. Die Mahlzeiten werden von mir frisch zubereitet. Über den gesamten Tagesablauf werden verschiedene Getränke in Form von ungesüßten Tees, Fruchtsaftschorle ohne Zuckerzusatz oder Leitungswasser angeboten.

 

Die Kinder haben auch die Möglichkeit die Mahlzeiten selbst mitzubringen. Die Mahlzeiten werden selbstverständlich gemeinsam am Tisch eingenommen.

 

 

 

Urlaubs-und Ferienschließzeiten

 

Da ich in meiner Tagesplanung unabhängig bin, kann ich nach Absprache relativ flexible Betreuungszeiten anbieten.

Die Öffnungszeiten sind Montag bis Freitag von 7.00 bis 16.00 Uhr.

 

Die Ferienschließzeiten meiner Kindertagespflege erhalten Sie rechtzeitig zum Jahresende im Vorjahr.

Pro Jahr habe ich für meinen Urlaub 32 Arbeitstage einkalkuliert.